Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – FC Bad Liebenwerda

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – FC Bad Liebenwerda 5:2 (3:2)

Bei herrlichem Fußballwetter am Maifeiertag kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten und sahen wieder 7 Tore wie zu letzt gegen Preußen Biehla. Der Gastgeber startete zielgerichtet gegnerisches Tor, mit einem Traumpass in der 4. Minute von Patrick Trobisch wurde Krzysztow Zielinski frei gespielt und dieser traf sicher zur Führung. Leichtfertig gab man diese wieder her, als Nicolas Wenzel vorm Strafraum nicht angegriffen wurde und unhaltbar einschießen konnte.

Verunsicherung war nun bei den Großthiemigern zu erkennen, bezeichnend dafür die Entstehung des zweiten Treffers für die Kurstädter, als ein unglücklicher Abwehrversuch von Alexander Miller direkt vor die Füße von Rocky Müller landete und dieser dankend dieses Geschenk annahm und Torwart David Ziegenbalg keine Chance ließ. Großthiemig hatte im Gegenzug gleich mehrere Gelegenheiten zum Ausgleich aber die Genauigkeit fehlte noch  im Abschluß. Ein sehr gut aufgelegter Martin Heiße ließ den Großthiemiger Anhang dann wieder jubeln, als er nach einer Kopfballablage zum 2:2 traf und als Mariusz Polanski vor der Pause den erneuten Führungstreffer besorgte war der Gastgeber wieder auf richtigem Kurs.
In der zweiten Hälfte war es erneut Martin Heiße, der bei einem Pfostenschuß blitzschnell reagierte und zum 4:2 abstaubte. Die Gäste bauten auf Grund ihrer vielen Nachholespiele konditionell stark ab und Großthiemig belagerte den FC- Strafraum, aber die Gäste hatten immer wieder ein Bein bei den Angriffen dazwischen und hielten das Ergebnis. Als Daniel Dorn nach vorn ging und ihn niemand ihn angriff zog er aus ca. 20 Metern ab und traf mit viel Übersicht zum 5.2. Kurz darauf fast das nächste Tor durch Patrick Trobisch, als sein Eckball direkt an den Pfosten ging. Die Grüne Eiche Mannschaft öffnete ohne Not nun noch mehr seine Offensive, und vernachlässigte seine Abwehrarbeit, vielleicht weil sich noch weitere Spieler als Torschützen eintragen wollten. Bad Liebenwerda hatte dadurch einige gute Gelegenheiten vor allen in Überzahl das Ergebnis zu verbessern aber die Kräfte verließen die Spieler im Abschluß. Die SG drängte noch auf weitere Treffer aber mit Glück und Geschick rettete sich der Gast über die Zeit und waren am Ende mit diesem Ergebnis zu frieden.

 

Torschützen:   4. Min  1:0 Zielinski, Krzysztow
15. Min  1:1 Wenzel, Nicolas
19. Min  1:2 Müller, Rocky
25. Min  2:2 Heiße, Martin
33. Min  3:2 Polanski, Mariusz
56. Min  4:2 Heiße, Martin
65. Min  5:2 Dorn, Daniel

Zuschauer: 90

Schiedsrichter: Thiele, Mathias

 

 

AGündel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.