Kabinett beschließt erste Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Brandenburg

Schulbetrieb ab Mittwoch eingestellt

Die öffentlichen Schulen in Brandenburg sind am Montag (16. März 2020) und Dienstag (17. März 2020) geöffnet und es findet regulärer Unterricht statt.

Falls Eltern ihre Kinder an diesen beiden Tagen vorsorglich nicht in die Schule schicken möchten, wird darum gebeten, die Schule zu informieren. Die Kinder gelten auch als entschuldigt, wenn für die Kinder keine schriftliche Entschuldigung vorliegt.

Ab Mittwoch dem 18. März 2020 findet kein Unterricht mehr an öffentlichen und Schulen in freier Trägerschaft statt.

Quellen:
https://mbjs.brandenburg.de/aktuelles/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.661487.de
https://mbjs.brandenburg.de/aktuelles/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.661505.de

Zamper, Zamper, König

Gemäß dem traditionellen Winterbrauch zogen am 24. Januar alle Kinder unserer Kita in lustig bunten Verkleidungen von Haus zu Haus. Mit einem Zamperlied, lautem Gerassel, Klingeling und Tamtam sammelten wir viele leckere Naschereien, die unsere Faschingsparty am Rosenmontag versüßen sollen. Auch unsere Zamperkasse wurde von den Dorfbewohnern gut gefüllt. Nach unserer Zampertour bei kaltem, aber sonnigem Wetter kehrten wir fröhlich, wenn auch etwas erschöpft, in die Kita zurück. Nun ist die große Vorfreude auf den Fasching geweckt!

Wir bedanken uns bei allen, die uns begleitet haben und sagen den Großthiemigern ein ganz herzliches Dankeschön für die großzügigen Zampergaben.

Die Kinder & Erzieherinnen der „Kita Sonnenschein“ Großthiemig

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür in der Schradengrundschule

Am 29. September 2018 findet der diesjährige “Tag der offenen Tür” in der Evangelischen Schradengrundschule Großthiemig statt.

Tag der offenen Tür

Haus der kleinen Forscher

Zum 3. Mal “Haus der kleinen Forscher”

Am 25. Juni erfuhren wir, dass unsere Kita „Sonnenschein“ zum 3. Mal die Auszeichnung zum “Haus der kleinen Forscher“ erhält. Darüber sind natürlich alle Kinder und Erzieher mit Recht stolz. Denn diese Auszeichnung spiegelt unsere Arbeit wider. In der Kita stehen den Kindern verschiedene Materialien zur Verfügung wie Lupen, Trichter, Magnete, Messbecher, Pinzetten, eine Waage … , um selbst damit zu hantieren und auf Entdeckungsjagd zu gehen. Begleitet werden sie dabei von den pädagogischen Fachkräften, die die Neugier der Kinder zum Anlass nehmen Experimente vorzubereiten
Regelmäßig wird in unserer Einrichtung geforscht und erkundet. Dabei bekommen die Kinder die Möglichkeit, selbst interessanten Fragen nachzugehen oder erhalten von den Erziehern Anregungen. So wurde zum Beispiel in der Zuckertütengruppe der Frage nachgegangen: „Wo wohnt die Fledermaus?“ Weiterlesen

Wanderung zum Kuhstall

Wanderung zum Kuhstall

An einem warmen Sommertag wanderten die Jüngsten der Kita „Sonnenschein“ zu den Kuhställen in Großthiemig. Schon unterwegs gab es eine Menge zu sehen. Da fuhren Mähdrescher und Traktoren an uns vorbei auf die Felder zum Ernten.  Auch das Storchennest sahen die Kinder schon von Weitem und wir staunten, wie groß die Jungstörche bereits waren.
Am Stall angekommen, begrüßte uns Frau Bergmann. Vor den vielen Kühen und Kälbchen, die sich im Stall befanden, hatten wir großen Respekt. Wer keine Angst hatte, durfte sogar die Kuh „Christel“ streicheln. Sie hielt still und war ganz lieb. Frau Bergmann erzählte uns viel Interessantes über die Kühe. Dann ging es zu den jüngsten Kälbchen, die in den Iglus wohnen. Vor denen hatte keiner Angst! Wer Lust hatte, konnte sich selbst in ein freies Iglu stellen.
Bevor wir uns auf den Heimweg machten, gab es zur Stärkung noch ein leckeres Picknick.
Ein großes Dankeschön an Frau Bergmann und wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wiederkommen dürfen.

 

Wie im “Wilden Westen” …

… ging es am 25. Mai in der Kita „Sonnenschein“ zu. Zahlreiche kleine und große Indianer und Cowboys versammelten sich an diesem Tag, um gemeinsam zu feiern.

Die Erzieher und der Dorfclub Großthiemig hatten für alle Kinder ein tolles Indianerfest organisiert. Sogar echte Indianer waren zu Besuch und zeigten uns verschiedene Tänze. Dabei erklärte der Häuptling, wann und warum die Indianer diese aufführen.

Bei einem gemeinsamen Auftritt konnten alle ihr Tanzbein schwingen und zeigen, dass man mit Geschicklichkeit und Ausdauer schnell den Rhythmus findet. Geschicklichkeit war auch bei den Spielen gefragt, die „The Buffalos“ – so heißen die Indianer- für die Kinder mitgebracht hatten. Die Erzieher ließen  sich ebenfalls viele lustige Sachen einfallen, um bei den kleinen Indianern das Interesse zu wecken. Das Schießen mit Pfeil und Bogen gehörte genauso dazu wie das Bola werfen, es wurde fleißig Schmuck gebastelt und beim Stockweitwurf musste jeder sein Talent unter Beweis stellen.

Wer genug Mut hatte, durfte sich in den Pferdesattel schwingen und eine Runde reiten. Dafür sagen wir dem Reiterhof von Frau Müller aus Stroga ein besonderes Dankeschön. Auch einen Marterpfahl hatten unsere Hortkinder im Vorfeld liebevoll gestaltet. Aber die Cowboys und Indianer blieben an diesem Tag alle friedlich und feierten gemeinsam mit Bratwurst und roter Limonade bis die Sonne am Horizont langsam unterging.

Die Erzieher der Kita Großthiemig und der Dorfclub Großthiemig

Weihnachtliche Zauberei erfreut die Großthiemiger Kinderherzen

Um den Kindergarten- und Hortkindern die schöne Vorweihnachtszeit noch etwas zu versüßen, gab es eine tolle Überraschung. Am 05.12.2017 wurde uns vom „Opa Krause und der Märchentante“ ein nettes Weihnachtsprogramm geboten. Er brachte die großen und kleinen Weihnachtsfreunde so richtig in Stimmung. Er zauberte uns mit ein paar Zaubertricks ein Lachen ins Gesicht und ein paar große Fragezeichen über den Kopf. „Wie geht das nur? Wie hat er das denn nur gemacht?“ fragten sich alle Kinder nach der Show. Die Stimmung war super und die Zeit verging im Nu.

Die Kinder und Erzieher der Kita „Sonnenschein

joomplu:3198

Abschied mit einem lachenden und einem weinendem Auge

Am 29. November  verabschiedeten wir unsere langjährige Kollegin Renate Linge in ihren wohlverdienten Ruhestand. Doch das fiel nach 44 Arbeitsjahren nicht ganz so leicht.

Mit einem kleinen Programm bedankten sich die Kinder und Erzieher für die vielen Jahre, in denen sie in unserer Kita tätig war und wünschten Frau Linge nun eine schöne Zeit Zuhause als Rentner.

joomplu:3197

Wasser marsch

Seit einigen Wochen löschen wir unseren Durst mit frischem, gekühlten Wasser aus unserer eigenen „Quelle“. Ganz nach Blieben und Geschmack trinken wir es sprudelnd oder still. Unser neuer Aquatower ist eine Spende des Wasserverbandes Lausitz und stellt uns jederzeit ein hygienisches Trinkangebot bereit. So trainieren die Kinder ein gesundes Trinkverhalten und das Einkaufen schwerer Wasserflaschen gehört der Vergangenheit an.

Wir Kinder und Mitarbeiterinnen der Kita Sonnenschein Großthiemig sagen unserem Bürgermeister Herrn Klemm ein großes Dankeschön, denn er hat sich um diese sinnvolle Spende für unsere Kita sehr bemüht. DANKE sagen wir natürlich auch dem Wasserverband Lausitz für unseren neuen Aquatower.

Die Kinder & Mitarbeiterinnen der Kita Sonnenschein Großthiemig

Wasserspender

Sommerferien 2017

Wieder sind 6 Wochen Sommerferien viel zu schnell vorbei, jedoch haben wir sie gut genutzt und denken gern daran zurück…

Die Hortkinder der Kita Großthiemig hatten ein abwechslungsreiches und interessantes Ferienprogramm. Bei strahlendem Sonnenschein ließen wir es uns natürlich nicht nehmen, unser schönes neues Freibad zu nutzen und unsere hart erarbeiteten Seepferdchen zu präsentieren.  Zur Kräftigung gab es bei schönem Wetter natürlich auch Eis, was wir selbst herstellten. Ein Besuch bei Herrn Werner Förster in Großthiemig ließ uns erstaunen, denn ein kleiner Miniaturenpark erwartete uns mit bekannten Gebäuden aus unserem Ort wie z.B. Kirche, Backhaus, Wasserhäuschen und die Gaststätte zur Linde, die in liebevoller Kleinarbeit aus Beton nachgebaut wurden.

Handwerklich betätigten wir uns mit Frau Rakowsky aus Dobra, indem wir frischen Apfelsaft herstellten. Wir konnten sehen, was zur Herstellung des Saftes für Arbeitsschritte notwendig sind und wie der Saft haltbar gemacht wird. Beim Auspressen konnten wir unsere Kräfte unter Beweis stellen. Kräftiges Geschick brauchten wir aber auch bei der Herstellung eines eigenen Kuscheltieres, was wir mit der „Puppendoktorin“ Frau Schwarz selber stopften. Diese kleinen flauschigen Begleiter sind eine bleibende Erinnerung an die schöne Hortzeit.

Herr Wilhelm, unser Polizist im Amt Schradenland, kontrollierte unsere Fahrräder auf Verkehrstauglichkeit und gab uns wichtige Informationen für richtiges Verhalten im Straßenverkehr. So gut vorbereitet machten wir daraufhin gleich eine Fahrradtour nach Hirschfeld ins Heimatmuseum, wo Frau Lösche eine Zeitreise mit uns machte. Wir staunten nicht schlecht, als Sie uns über das Leben der Großeltern erzählte und uns viele Dinge von Früher zeigte.

An alle Leute, die uns geholfen haben, unsere Ferientage zu verschönern, schicken wir hiermit ein ganz großes Dankeschön zu. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien!

Die Hortkinder der Kita Sonnenschein Großthiemig 

joomplu:3195
joomplu:3196