LR: Neue Jugendsportgemeinschaft Schradenland wurde eingekleidet

Lausitzer RundschauDie neugegründete Spielgemeinschaft der jungen Kicker aus dem Schradenland (die RUNDSCHAU berichtete) ist nun offiziell neu eingekleidet worden. Im Beisein des Amtsdirektors des Schradenlandes Thilo Richter, der Bürgermeister von Großthiemig und Gröden, Andreas Klemm und Claus Voigt, des Vereinschefs der SG Grüne Eiche Großthiemig André Gündel sowie Alf Richter vom SV Hirschfeld 1921 wurden den Nachwuchsfußballern der sechs neuen Mannschaften jüngst in Großthiemig ihre neuen einheitlichen Trikots überreicht.

Diese wurden gesponsert von den vier Schradengemeinden, der Amtsverwaltung und den Vereinen. Gleichzeitig stellten sie das Konzept zur künftigen Nachwuchsarbeit vor. Alf Richter: „Im Amt Schradenland wurde eine gemeinsame Jugendsportgemeinschaft gegründet. Jeder Verein aus Hirschfeld, Großthiemig und Merzdorf/Gröden betreut zwei Mannschaften. Ein Fahrdienst, der die Kinder zu den entsprechenden Trainings- und Spielorten bringen wird, ist organisiert. Dieses Modell soll die Nachwuchsprobleme im Amtsbereich und, so hart es klingt, den Fortbestand des Fußballsports in den Schradendörfern sichern helfen.“

Wolfgang Kniese

Lausitzer Rundschau

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.