LR: Dresdener Sieg beim “Tag des Fußballs”

Lausitzer RundschauEin gern gesehener Gast in Großthiemig ist das U 23-Team des FC Energie Cottbus. Am Wochenende traf die Elf von Detlef Ullrich hier beim „Tag des Fußballs“ auf Dynamo Dresden II und musste sich vor rund 250 Zuschauern mit 0:2 geschlagen geben.

Die Lausitzer zeigten trotz eines guten Auftakts keine gute erste Halbzeit. Dresden bestimmte ab der 15. Minute das Geschehen, als Paul-Max Walther das 1:0 erzielte und wenige Minuten später erhöhen konnte. Die Cottbuser zeigten Einsatz, nahmen den Kampf auf, doch die besten Gelegenheiten gegen gut stehende Dresdener fanden sie in Standardsituationen. Dabei hatten die Gäste aus Dresden scheinbar einen kleinen Heimvorteil, denn das Publikum in Großthiemig hatte recht schnell seinen Favoriten gefunden. »Die Sachsen spielen gefälliger und führen verdient«, meinten Bernd Abelt und Waldemar Bartuck. Einen Mini-»Streit« unter Eheleuten brachte die Partie bei Familie Klemm hervor. Während der Herr des Hauses klar zu Dresden hielt, war seine Frau für die Cottbuser. »Sie geben sich nicht geschlagen«, meinte sie.

Auch in Halbzeit zwei setzte sich das Bild fort. Cottbus machte mehr Druck, Dresden vergab mehrere Konterchancen. Am Ende blieb es bei einem verdienten 2:0-Testspielerfolg der Sachsen, was der ehemalige Bundesliga-Keeper von Energie Cottbus zufrieden verfolgte. »Es ist immer schön, alte Bekannte bei seinem ehemaligen Arbeitgeber zu treffen, auch mit Detlef Ullrich habe ich lange zusammengearbeitet. Der Sieg hat uns in unserer Trainingsarbeit bestätigt«, so Thomas Köhler. Detlef Ullrich war keineswegs zufrieden: »Es haben zu viele Stammkräfte gefehlt, die wir nicht ersetzen konnten. Das ist eine Woche vor Punktspielstart natürlich nicht gut, aber wir werden in der letzten Woche noch einmal alles geben.« Trotz der vielen Dresdener Anhänger fühlte sich der Coach wieder sehr wohl. »Es ist toll, wie uns Großthiemig Jahr für Jahr diese Gegebenheiten gibt und wir hier stets warm empfangen werden«, so Ullrich, der gerne im nächsten Jahr wiederkommen würde.

Dann könnte Großthiemig möglicherweise ein anderes Großereignis ins Haus stehen. In der Halbzeitpause verkündete André Gündel, dass der Verein aufgrund der langjährigen Fanarbeit des Großthiemiger Fanclubs von Schalke 04 einen Antrag gestellt hat, hier in der Sommerpause ein Testspiel des FC Schalke auszutragen.

 

 

 

Paul Marwitz

Lausitzer Rundschau

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.