LR: Kleiner Schalke-Fan erlebte Großes

lr logoUm dem neunjährigen Niclas Bartzsch aus Großthiemig eine Freude zu machen, hatte sich der Schalker Fanclub aus dem Schradenland jüngst mächtig ins Zeug gelegt. Bei einem Testspiel in Wittenberg erlebte der kleine Fan dann einen ganz großen Tag.

Als Niclas Bartzsch aus Großthiemig mit seinen beiden Opas Manfred und Helmut und weiteren 14 Schalke-Fans zum Testspiel nach Wittenberg fuhr, ahnte er noch nicht, was ihn an diesem Tag alles erwarten sollte. Der Schalker Fanclub Großthiemig hatte sich im Vorfeld dieser Partie redlich bemüht, um dem kleinen Niclas eine Freude zu bereiten, denn ein schwerer Schicksalsschlag hatte seine Familie im Juni heimgesucht.
Aus diesem Grund wollte man wieder Ablenkung und Lebensfreude bei dem Jungen wecken. Noch vor Spielbeginn nahm Fanclubmitglied André Gündel Kontakt mit Schalkes Pressesprecher Rolf Dittrich auf und erläuterte die Geschehnisse um Niclas. Ohne zu zögern sagte dieser seine Hilfe zu, um einen unvergesslichen Tag für den kleinen Großthiemiger zu organisieren.
Als Rolf Dittrich und André Gündel ihn nach dem Spiel zum Mannschaftsbus begleiteten, sah man Kinderaugen leuchten, wie es sonst nur Weihnachten üblich ist. Als Niclas dann von seinem Lieblingsspieler Ivan Rakitic persönlich begrüßt und auf den Arm genommen wurde, konnte er sein Glück noch nicht fassen. Einziger Wermutstropfen war, das Ivan kurz zuvor sein Trikot vergeben hatte und dies sehr bedauerte. Aber auch da wurde sofort Abhilfe geschaffen, denn Youngster Lukas Schmitz sprang ein und schenkte Niclas seine durchschwitzte Nummer 13, die zur Glückszahl an diesem Tag werden sollte, denn alle weiteren Bundesligaprofis signierten auf Niclas Rücken und hatten ein Wort für ihn übrig.
Ein abschließender Blick in den Mannschaftsbus sollte noch nicht alles sein, denn schließlich war noch ein kurzes Treffen mit dem Trainer Felix Magath geplant. Dieser ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, seine Unterschrift zu geben und sich für ein Foto zu präsentieren. Danach gab es nur noch eins, so schnell wie möglich das Schmitz-Trikot überziehen und den Opas zeigen.
All diese Geschehnisse zu verarbeiten, wird für den kleinen Niclas sicherlich noch eine Weile dauern, aber irgendwann wird er sagen: »Guckt mal, das habe ich erlebt.« Wer diese Zeilen gelesen hat, wird sich bestimmt an den legendären Song von Jonny Hill (»Ruf Teddybär eins vier«) erinnern, in dem es ebenfalls darum ging, einem kleinen Jungen einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Genau das ist dem Schalker Fanclub Großthiemig mit dieser Aktion gelungen. Das größte Dankeschön jedoch geht an den FC Schalke 04 und Pressesprecher Rolf Dittrich, ohne dessen Hilfe wäre so etwas sicher nicht möglich gewesen.

red/kn
Lausitzer Rundschau

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.