Dynamo Fußballcamp in Großthiemig war ein voller Erfolg!!!

38 strahlende Kinder erhielten am letzten Trainingstag des Fußballcamps ihr Teilnahmezertifikat vom Leiter der Dynamofußballschule Ralf Hauptmann und seinem Team.
Zuvor lagen drei anstrengende Trainingstage hinter den Kids. Von 9.00-16.00 Uhr und das bei nicht optimaler Witterung wurde auf der Großthiemiger Sportanlage trainiert. Zwischendurch wurden die Teilnehmer von der Chefin der Sportlerklause Sabine Gündel mit abwechslungsreichen und gesunden Essen verpflegt.

Für viele sicherlich ein Höhepunkt, der Ausflug nach Dresden ins heimische Dynamostadion und die Besichtigung des neuen Trainingszentrums inklusive einer Trainingseinheit der Profis. Da man sonst nicht auf dieses Gelände gelangt, war diese Begegnung besonders attraktiv und wird für viele mit diesen Eindrücken in Erinnerung bleiben.

Im Vorfeld hatte sich der FC Schradenland in Zusammenarbeit mit den Altvereinen Merzdorf/ Gröden und Grüne Eiche Großthiemig wieder mächtig ins Zeug gelegt, um ein gutes Gelingen zu ermöglichen. Verteilung von Flyer, Plakate, Werbung in den Netzwerkwerken und eine gute Mundpropaganda sorgten für einen regelrechten Ansturm, so dass zwischenzeitlich die Anmeldeplattform geschlossen werden musste. Was dieses Mal für alle neu war, die große Frage was ist durch die ständig wechselnden Coronabedingungen erlaubt und was nicht. Im ständigen Kontakt mit Ralf Hauptmann mit dem FCS und den Behörden ist es gelungen ein Konzept zu erarbeiten, welches dann in der Umsetzung zu keinen Problemen führte.

Am Ende zeigten sich alle Seiten sehr zufrieden nur einige Teilnehmer stimmte es traurig, dass die vier Tage so schnell vorbei waren, aber Ralf Hauptmann und sein Team waren sich einig, dass dies nicht der letzte Aufenthalt im Schradenland war. In diesem Sinne sei noch einmal an alle die in irgendeiner Form mit gewirkt haben der große Dank gerichtet. Dieses Event war wieder ein echtes Aushängeschild für den FCS und seiner hervorragenden Nachwuchsarbeit!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.