Großthiemig erhält nun doch noch ein Minispielfeld

Da Andreas Klemm (Bürgermeister) und Andre Gündel (SG “Grüne Eiche” Großthiemig) noch in letzter Sekunde den Antrag für ein Mini-Fußballfeld fertig stellten und die Montessorie-Schradenland Schule großes Interesse zeigte, wurde nun doch noch aus einem ja-nein, nein-ja ein deutliches JA.

Das Spielfeld soll auf dem Schulgelände aufgebaut werden und soll damit auch gleichzeitig für unsere Kinder aber auch für alle anderen Bürger eine neue sportliche Freizeitbeschäftigung werden. Ein Minispielfeld misst etwa 13 x 20 Meter.
Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport trägt die Kosten für die gebundene Tragschicht, den Kunststoffrasen, die ein Meter hohe Bande, den Ballfangzaun und die fest eingebauten Kleinfeldtore. Notwendige Vorleistungen, wie etwa der Unterbau, bestehend aus einer ungebundenen Tragschicht einschließlich einer Einfassung sowie die Fundamente für die Pfosten sind durch die Bewerber als Eigenleistungen zu erbringen.

 

(mo)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.