Pokal der „Zweeten“ geht nach Dresden

Lausitzer Rundschau

Mit dem Dresdner SC hat sich der Favorit den Sieg beim Turnier der Knappenreserve gesichert. Ohne Punktverlust sicherten sich die Elbestädter den Staffelsieg in Gruppe A.

 

Durch ein 3:0 im letzten Gruppenspiel gegen die SFC-Reserve konnte sich Brieske ebenfalls für das Halbfinale qualifizieren. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft der DJK Wittichenau sicher durch. Durch den hohen Sieg gegen Eintracht Lauchhammer konnte das Team sogar noch den Staffelsieg erreichen und den VfB Krieschow überflügeln.

 

In den Halbfinals waren beide Spiele sehr spannend. Dresden konnte schnell in Führung gehen, doch Krieschow verkürzte immer wieder. Zum Ende der Partie zogen die Sachsen aber auf 5:3 davon und verwandelten den Vorsprung zum Sieg. Durch die Vorrunde hieß der Favorit in der zweiten Partie eigentlich Wittichenau, doch Brieske setzte mit einer kämpferischen Leistung alles dagegen und wurde am Ende belohnt.

Den Vergleich um Platz 3 entschied der VfB Krieschow sicher für sich. Tolle Spielzüge, sehenswerte Tore und Hallenfußball wie auf dem Reißbrett zelebrierte der Dresdner SC im Finale. Schnell führten die Sachsen mit 4:0, ehe der Anschlusstreffer fiel. Von diesem Treffer zeigte sich der Dresdner SC wenig geschockt. Bis zum 7:1 wurde der Vorsprung ausgebaut, ehe noch das zweite Tor für die Knappenreserve fiel. Insgesamt war es ein spielerisch sehenswertes Turnier mit vielen Treffern.

 

Bemerkenswert sind noch die zwei Schiedsrichter Manfred Koall und Udo Horn, die bei einem fairen Hallenturnier mit ihren Entscheidungen ein ums andere Mal für Unverständnis unter den Spielern, Betreuern und Zuschauern sorgten.

 

Die Ergebnisse:

Großthiemig – Brieske 1:2, SFC – Dresden 0:1, Krieschow – Eintracht Lauchhammer 2:1, Wittichenau -Hörlitz 1:0, Großthiemig – SFC 3:0, Brieske – Dresden 2:3, Krieschow – Wittichenau 2:2, Lauchhammer – Hörlitz 5:0, Großthiemig – Dresden 2:8, Brieske – SFC 3:0, Krieschow – Hörlitz 6:2, Lauchhammer – Wittichenau 2:8

 

Halbfinale:

Dresden – Krieschow 5:3,

Brieske – Wittichenau 2:1

 

Spiel um Platz 3:

Krieschow – Wittichenau 6:2

 

Finale:

Dresden – Brieske 7:2

 

M. Kloss

Lausitzer Rundschau

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.