LR: Hochwassereinsatz und viele Beförderungen

Freiwillige Feuerwehr

„Die Freiwillige Feuerwehr Großthiemig hat 22 Mitglieder in der operativen Gruppe. Im vergangenen Jahr gab es sieben Alarmierungen“, zog am vergangenen Freitag der Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Großthiemig, Jens Morawe, Bilanz über die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Darunter habe es drei Brände sowie Hilfeleistungen bei einem Verkehrsunfall und den Hochwassereinsatz gegeben.

»Manche Einsätze waren schon ganz schön heftig. Doch gemeinsam haben wir in guter Qualität geholfen. Dafür danke ich allen Kameraden«, so Jens Morawe.

 

Zudem lobte er Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, die von den Kameraden angenommen wurden. So übten sie unter anderem den praktischen Umgang mit der Einsatztechnik und halfen beim Maifeuer, bei der Absicherung der Traktorenparade sowie dem Halloween- und Martinsumzug mit. Diesbezüglich dankte der Ortswehrführer auch den Ehepartnern, die viel Verständnis die Tätigkeit der Kameraden aufbringen.

Zudem verwies Jens Morawe darauf, dass für die umfangreichen Arbeiten, die die Kameraden Jahr für Jahr bewältigen, noch helfende Hände gebraucht werden. Neue Mitglieder werden daher bei der örtlichen Feuerwehr gesucht.

 

Über Erfolge in der Nachwuchsarbeit berichtete später Julia Weber, Ausbilderin der Amtsjugendfeuerwehr. 33 Jungen und Mädchen zählt die Jugendfeuerwehr, vier davon kommen aus Großthiemig. »Eine interessante Arbeit mit den Kindern ist der Weg, um langfristig Nachwuchs für die Feuerwehr zu gewinnen. Ich denke hierbei an die Ausbildung an der Technik, das Zeltlager und das ,Spiel ohne Grenzen’ in Gorden«, so Weber.

 

Zum Schluss wurden einzelne Kameraden für ihre treuen Dienste geehrt. So kann Siegfried Hofmann 50 Feuerwehrjahre zurückblicken. René Gölker, Jens Grafe und Maik Schober auf 20 Jahre und René Gölker wurde mit Kai Petrenz zum Hauptlöschmeister befördert.

André Weimann stieg zum Löschmeister auf, gefolgt von Julia Weber und Sarah Scharnagel als Hauptfeuerwehrfrauen, Martin Richter zum Hauptfeuerwehrmann und Sabine Morawe zur Oberfeuerwehrfrau.

 

Wolfgang Kniese/wkn1

Lausitzer Rundschau

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.