Spielbericht: SG Grüne Eiche Großthiemig – ESV Lok Falkenberg 1:0 (0:0)

SG Grüne Eiche GroßthiemigDie Großthiemiger wollten sich natürlich für die 7:0 Klatsche aus dem Hinspiel revanchieren, das dies nicht leicht würde war schon die Anfangsminuten ersichtlich, denn die Gäste spielten einen erfrischenden Offensivfußball trotz kühler Temperaturen. Immer wieder zwang man die Großthiemiger zu Fehlern im eigenen Aufbauspiel und konterte gefährlich. Nach einer viertel Stunde konnte man von einem glücklichen Spielstand aus Grüne Eiche Sicht sprechen. Fast wäre aber in der 18 Minute der Führungstreffer für die Heimelf gefallen als nach Ecke der Ball von der Torlinie des ESV gekratzt wurde. Zu Ende der ersten Hälfte gab es dann Großchancen auf beiden Seiten aber im  Abschluß hatten beide Teams so ihre Probleme.

 

Wie umgewandelt agierte der Aufsteiger in der zweiten Hälfte und erspielte sich nun selbst Großchancen, als Michael Ziegenbalg scharf nach innen flankte lenkte ein ESV Spieler den Ball fast in eigene Tor. Anschließend scheiterte Krysztow Zielinski frei vorm Torwart nur kapp, aber eine Minute später traf er dann doch zur umjubelten Führung. Auch die Folgezeit bestimmte der Gastgeber, der ESV- Keeper stand nun im Mittelpunkt des Geschehens und vereitelte gute Einschußmöglichkeiten. Ab der 75. Minute erholten sich die Falkenberger wieder von der Großthiemiger Offensive aber die Abschlußschwäche in einigen aussichtsreichen Situationen ließ wie zu Beginn zu wünschen übrig. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung und kämpferischen Einstellung in der zweiten Hälfte geht der Sieg nicht ganz unverdient an den Gastgeber, wobei es nach der ersten Hälfte auch anders ausgehen konnte, trotzdem sahen die durchgefroren Zuschauer eine ansprechende Kreisligapartie auf einem gut präparierten Platz.

 

Torschützen: 54. Min  1:0 Zielinski, Krzysztow

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Wünsch Pierre (Bad Liebenwerda)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.