„Muh, muh, muh – so ruft im Stall die Kuh“

… heißt es in einer alten Volksweise, die unsere Krippenkinder seit einigen Tagen singen können. Doch wie das Muhen wirklich klingt, wie die Kühe aussehen, was sie fressen und wie sie riechen – das konnten wir hautnah in der Milchviehanlage der Güterverwaltung Großthiemig erleben.

Am Donnerstag, dem 5. Juni gingen wir gleich nach dem Frühstück auf Wanderschaft in Richtung Kuhstall. Vorbei am Pferd und am Storch, der gerade seine Jungen fütterte, lag es schon in der Luft, dass wir auf dem richtigen Weg waren.

Im Kuhstall angekommen, begrüßten uns die Kühe mit kräftigem Muhen. Einige wurden gerade gemolken und wir staunten über die großen Eimer voller Milch. Und doch fühlten wir uns in der Nähe der großen Kühe etwas unbehaglich. Um so mehr gefielen uns dann die Kälbchen, denen wir beim Tränken zusehen konnten. Das Kleinste war erst heute morgen geboren worden! Und obwohl es erst ein paar Stunden auf der Welt war, konnte es schon stehen. Neugierig waren die Kälbchen – genauso wie die Kinder. Manche ließen sich sogar streicheln. Und wer sich traute, konnte die Kälbchen am Finger saugen lassen. Die Zeit verging viel zu schnell, doch wir kommen bestimmt wieder! Denn dieser besondere Vormittag ist inzwischen zur beliebten Tradition für unsere Kita geworden.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Frau Schuster und Herrn Kluge, die sich Zeit für uns genommen und uns alles gezeigt haben. Mit viel Geduld und Freundlichkeit haben sie über so manche anfängliche Ängstlichkeit hinweg geholfen. Wir freuen uns schon auf das nächste mal!

Die „Krabbelkäfer” & Erzieherinnen der Kita „Sonnenschein” Großthiemig

joomplu:3007

joomplu:3008

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.