LR: Im Juni beginnt die Freibad-Saison in Merzdorf und Großthiemig

Lausitzer RundschauIn den beiden Freibädern der Gemeinden Merzdorf und Großthiemig laufen die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren. Das Wasser wird jetzt eingelassen.

In Merzdorf ist der Schaden an einer Begrenzungsmauer, die ein umgestürzter Baum verursacht hatte, mittlerweile fast behoben. Pünktlich zum Kindertag am 1. Juni werden die ersten Besucher erwartet. Es sei denn, Petrus heizt schon vorher gründlich ein.

Weiterlesen auf lr-online.de

Protokolle der Gemeindevertretersitzungen online abrufbar

GroßthiemigAb sofort wird auch im Amt Schradenland mehr Transparenz in der Gemeindearbeit geboten:
in den Archiven der jeweiligen Gemeindevertretungen des Schradenlandes (hier z.Bsp. für Großthiemig) sind nun für das Kalenderjahr die Einladungen und Protokolle der Gemeindevertretersitzungen öffentlich einsehbar !
Somit kann sich nun jeder Interessierte darüber informieren, was unsere gewählten Vertreter derzeit beschäftigt, auch wenn man mal keine Zeit hat, an der monatlich stattfindenden, öffentlichen Sitzung teilzunehmen.

Vielen Dank an Herrn AD Richter für die schnelle Prüfung und Umsetzung dieser Anfrage.

LR: Großthiemig kann noch auf Pilotschul-Status hoffen

Lausitzer RundschauIm Landkreis Elbe-Elster möchte sich keine Schule als Pilotschule und damit Vorreiter für die Inklusion – das gemeinsame Lernen von behinderten und nicht behinderten Kindern – machen. Mit einer Ausnahme: die evangelische Schraden-Grundschule Großthiemg.

Während einer Diskussionsrunde zum Thema Inklusion, zu der die Landtagsfraktion von Bü 90/Die Grünen in dieser Woche nach Elsterwerda eingeladen hatte, erklärte Andrea Ackermann das Interesse der Schule. Jedoch würde von den Eltern ein Diagnoseverfahren verlangt werden, dem diese nicht zustimmten. Der Inklusions-Experte Prof. Dr. Ulf Preuss-Lausitz zeigte sich erstaunt.

–> Weiterlesen auf lr-online.de

Schnelles Internet jetzt für Großthiemig verfügbar!

LKG LauchhammerMitteilung der LKG Lauchhammer:

“Die LKG Lauchhammer hat die letzten Arbeiten zur Inbetriebnahme der ÜDSL-Versorgung für Großthiemig abgeschlossen.
ÜDSL ist eine richtfunkbasierte Breitbandinternetversorgung für unterversorgte Regionen im ländlichen Gebiet. Mit hoch performanten Richtfunkstrecken wird das Internetsignal aus dem firmeneigenen Glasfasernetz zu Ihnen transportiert. Durch den Anschluss an das Glasfasernetzwerk steht ausreichend Bandbreite für alle Internetanwendungen zur Verfügung. Im Ort wird das Signal über Funk weitergeleitet bis zum Endkunden.

Damit Sie sich mit den Funkantennen verbinden können, ist eine Sichtverbindung von Ihrem Haus zu einer der Funkstationen nötig. Die Versorgbarkeit wird im Einzelnen vor Ort geprüft. Nur wenn die Versorgung möglich ist wird auch ein entsprechender Vertrag zur Signallieferung abgeschlossen.

Die Standartgeschwindigkeit für Ihren Internetanschluss beträgt 12.000 Kbit/s im Download und 1.000 Kbit/s im Upload. Die monatlichen Kosten für diesen Anschluss betragen 24,95 €. Für nur 5,00 € mehr im Monat erhalten Sie eine Geschwindigkeit von 20.000 Kbit/s im Download und 2.000 Kbit/s im Upload.

Doch dieser ÜDSL-Anschluss bietet noch mehr Möglichkeiten für alle. Sie können über diesen ÜDSL-Anschluss auch telefonieren und das ohne Ihren bisherigen Festnetzanschluss und das zu sehr günstigen Tarifen. Ein Telefonanschluss mit einer Rufnummer kostet monatlich 15,00 €. Selbstverständlich ist in diesem Preis eine Festnetzflatrate inklusive. Der Internetanschluss wird ebenfalls als Flatrate, ohne Volumen oder Zeitbegrenzung angeboten. Sie erhalten Telefon, Internet und den gewohnt guten Service der LKG Lauchhammer aus einer Hand.

Testen Sie uns. Sie erhalten bei einer Bestellung bis zum 29.2.2012 alle bestellten Leistungen für 3 Monate zum halben Preis. Ihre Bestellung nehmen wir gern per Telefon unter der Rufnummer 03574 49 30 90 entgegen. Selbstverständlich erhalten Sie unter dieser Rufnummer auch eine kompetente Beratung. Wer gern per Mail bestellen möchte, kann dies unter der Adresse info@ueberall-dsl.com tun.

Die oben angeführten Preise sind Privatkundenpreise incl. der gesetzl. Mehrwertsteuer. Geschäftskunden können auch abweichende Geschwindigkeiten buchen, inklusive Synchroner Anschlussvarianten.

Lauchhammer 19.1.2012″

Bildzeitung: Aktion “Statt – Fest”

Hallo,
wir haben wieder mal eine erfreuliche Meldung für alle Großthiemiger, welche auch in der Bildzeitung heute veröffentlicht wurde, jedoch in sehr stark gekürzter Form.
Hier nun die gesamte Entstehungsgeschichte.
Sabine Gündel (Sportlerklause) und Gerd Haussmann (Außendienstmitarbeiter Feldschlößchen AG) informierte den
Vereinsvorsitzenden der SG Grüne Eiche Großthiemig, über die Aktion “Statt – Fest” der Feldschlößchenbrauerei Dresden, wo man 50 Wochen lang 1000,00 € für soziale Zwecke gewinnen kann.

Uneigennützig und ohne lange zu überlegen verfasste Andre Gündel eine Bewerbung für ein Projekt im Ort,
welches das Geld dringend benötigt.

Hier die Bewerbung zur Aktion “Statt – Fest”:

 

Hallo Herr Gärtner,
vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Anfrage. Als ich Ihre Mail gelesen habe, ist mir sofort ein Vorhaben eingefallen, welche wir als SG Grüne Eiche Großthiemig seit längerer Zeit unterstützen und nicht gerade alltäglich für einen reinen Sportverein ist.
Es handelt sich hierbei um unser Freibad, welches vor 62 Jahren in der Gemeinde Großthiemig erbaut wurde. Das besondere an dieser Anlage ist, das es sein Flair über die gesamten Jahre nicht verloren hat und zu Recht den Status Baudenkmal in der Denkmalliste hat. Auch ein 50 Meter- Becken und ein Kinderbecken welches mit eigenen Brunnenwasser gefüllt ist hat kaum
noch jemand aufzuweisen. Natürlich nagt auch am Großthiemiger Freibad der Zahn der Zeit und somit kämpft die Gemeinde Jahr für Jahr um den Erhalt dieser Anlage die besonders von den jüngsten im Ort sehr gern genutzt wird. Die finanziellen Mittel für eine dringende Sanierung der Beckenbereiche ist aus dem Gemeindehaushalt nicht zu stemmen und beantragte Fördermittel wurden bisher abgelehnt. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes und der Gemeinde versuchen wir nun ehrenamtlich seit einigen Jahren Stück für Stück die Anlage am “Leben” zu halten, so wurden Wasserballtore, Startblöcke und ein Beachvolleyplatz gebaut, eine Kinderrutsche installiert, der Sanitärbereich renoviert und ein Imbisshäuschen mit Pflasterfläche und Sitzgelegenheiten errichtet. In diesem Jahr sollten beide Becken mit einem neuen Anstrich versehen werden. Leider konnte diese Maßnahme nicht zu Ende gebracht werden, da kein Geld mehr für die restliche Farbe vorhanden war. Vielleicht könnte man mit der Aktion “Statt- Fest” dieses Vorhaben unterstützen und somit das Geld für die restliche Farbe (ca. 1200,00?) aufbringen.
Herr Gärtner, obwohl wir als Sportverein bei einer Bewilligung auch das Geld gut gebrauchen könnten, hätte dieser Verwendungszweck Vorrang, da ein großer Teil unserer Vereinsmitglieder diese Begegnungsstätte selbst
nutzt und sich damit auch verbunden fühlt.
Außer mir weiß noch keiner etwas von dieser Anfrage, denn wenn es klappen
sollte wäre natürlich die Freude um so größer und wir hätte als Verein, Dank Ihrer Hilfe wieder was tolles für unser Heimatdorf getan.
Um sich mal ein Bild von dieser Anlage zu machen habe ich folgenden Link für Sie installiert.

http://www.schraden-portal.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=19041

In der Hoffnung einer freudigen Rückantwort, verbleibe ich mit den besten Grüßen aus Großthiemig!

Andre Gündel

 

 

DAS ERGEBNIS IST IM ZEITUNGSARTIKEL ZU SEHEN!

MO

LR: 99 Päckchen sollen Freude bringen

Lausitzer RundschauMargit Dörschel aus Großthiemig ist mächtig stolz: 99 Päckchen sind in diesem Jahr in ihrer Sammelstelle für die Aktion „Weihnachten im Schukarton“ abgegeben worden. Margit Dörschel ist die regionale Kontaktfrau für die bundesweit ausgerufene 15.Hilfsaktion »Weihnachten im Schuhkarton«.

Erwachsene und Kinder aus Großthiemig, Hirschfeld und umliegenden Orten hatten die liebevoll gepackten Kartons mit lieben Grüßen versehen und in der Sammelstelle von Margit Dörschel abgegeben. »Die Geschenke sind ein Baustein der Hilfe«, ist sich Margit Dörschel gewiss und bedankt sich bei den großen und kleinen »Wichteln« ganz herzlich.

Wichtigstes Anliegen dieser Aktion sei es, so die Organisatorin, Hoffnung zu schenken.

Und das gehe ganz einfach: Ein handelsüblicher Schuhkarton wird mit Geschenkpapier beklebt und mit Dingen des täglichen Bedarfs und dem, was Kindern Freude macht, gefüllt. Diese Kartons werden in der Sammelstelle abgegeben und an notleidende Kinder in Osteuropa, Zentralasien und Afrika weitergeleitet. »Die Mitglieder der Kirchgemeinden verschiedener Konfessionen, verteilen vor Ort diese Kartons, denn sie wissen am besten, wo die Not am größten ist«, berichtet Margit Dörschel.

Kniese/SvD

Lausitzer Rundschau

LR: Feiern wie die Bayern

Lausitzer RundschauFeierfreudige Senioren des Schradens hatten sich zum 9. Großthiemiger Oktoberfest eingefunden. Die Wirtin und ihre Gehilfinnen begrüßten ihre Gäste im feschen Dirndl im festlich geschmückten Mehrzweckraum der „Sportlerklause“.

Joachim Sehring vom Seniorenverein Großthiemig stach mit ein paar kräftigen Schlägen das Fass Freibier an und verkündete unter dem Beifall der Gäste: »O’zapft is!«

Maß für Maß ging fortan über die Theke und DJ Ingolf Timm forderte zum gemeinsamen Prosten auf. Der Gymnasiast Manuel Meier, der übrigens 2009 bei der »Supertalenteshow« in Hirschfeld entdeckt worden war, animierte abwechselnd auf seiner Steirischen Harmonika und auf seinem Akkordeon mit Stimmungsmusik die Senioren zum Mitschunkeln und Mitsingen. Seine Fingerfertigkeit wurde viel bewundert.

Da das historische Backhaus wegen des Hochwassers nicht genutzt werden konnte, backte Anita Naumann im eigenen großen Backofen nach überlieferten Rezepten Sahne-, Pflaumen- und Zwiebelkuchen. Das waren die kulinarischen Köstlichkeiten des Nachmittages. Deftiges gab es am Abend. Vom Leberkäs über Weißwürste bis zur Grillhaxe war für Jeden etwas typisch Oktoberfestliches dabei. Der Renner waren allerdings die Großthiemiger »Fettbemmen mit Gurke«.

DJ Ingolf vom »Party Sound Express« forderte mit seiner stimmungsvollen Musik die Oktoberfestgäste erfolgreich zum Tanz auf.

Wolfgang Kniese

Lausitzer Rundschau

LR:Oktoberfest in Großthiemig

Lausitzer RundschauBereits zum neunten Mal heißt es vom heutigen Freitag bis Samstag „o’ zapft is!“ zum Oktoberfest in Großthiemig. Erstmals findet es im Mehrzweckraum am Sportplatz statt.

Am Freitag werden die Senioren das Fest eröffnen. Beim traditionellen Fassanstich durch den Großthiemiger Bürgermeister Andreas Klemm sowie bei Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung mit Party Sound Express geht es um 15 Uhr los. Höhepunkt wird der Auftritt des erst 15-jährigen Manuel Meier aus Golßen sein, der mit seiner orginal steirischen Harmonika für Oktoberfeststimmung sorgen will.
Der Samstag wird dann erneut vom Bürgermeister mit einem Fass Freibier ab 20 Uhr eröffnet. Neben dem traditionellen Maßkrugstemmen und Überraschungseinlagen wird ein Horst-Schlämmer-Double erwartet und natürlich wird die Diskothek Party Sound Express für reichlich Stimmung und Ausgelassenheit sorgen. Der Eintritt kostet jeweils 3,50 Euro.

 

Lausitzer Rundschau