Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Großthiemig

 

1920 – 1930

 

Der erste Brand

In der Hausnummer 125 bei Ziegenbalg auf der kleinen Seite brach der erste Brand aus. Das Feuer wurde durch Wind weitergetragen. Schließlich erreichte es schreckliche Ausmaße. 26 Gehöfte wurden zerstört bzw. in Mitleidenschaft gezogen.
Diese Katastrophe im Jahr gab den entscheidenden Anlass zur Gründung einer Feuerwehr in Großthiemig.
Es mussten aber erst vier Jahre vergehen, bevor es möglich war die notwendigen schritte für die Gründung der Feuerwehr zu unternehmen. So fehlten einmal die erforderlichen Mittel, die von der Gemeinde aufgebracht werden mussten und zum andere sogar die notwendige Einsicht einiger damaliger Vertreter der Gemeinde.

 

Gründungsjahr 1924

Der Radsportverein beschloss dann die Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Gründungsdatum war der 01.06.1924. Das erste Spritzenhaus, so wurde das Gerätehaus damals genannt, befand sich in den ersten Jahren am Friedhof (heutiges Kirchengelände). Der Leiterschuppen befand sich unmittelbar neben dem Spritzenhaus. Dieser Bereich nannte sich zu dieser Zeit “Schulplatz”.

 

Erste Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr

Ausgerüstet war die Feuerwehr damals mit einer Handdruckspritze (Baujahr ca.1885) und Leitern. Diese Handdruckspritze wurde von 6 Männern zum Einsatzort gezogen. Als Feuerwehrschläuche wurden unteranderem genietete Lederschläuche eingesetzt. Diese Handdruckspritze und ein Lederschlauch sind noch heute im Besitz der Freiwilligen Feuerwehr Großthiemig.
In den ersten Jahren erfolgte die Alarmierung noch durch Läuten der Kirchenglocken.

 

Verbindung zum Kreisfeuerwehrverband

1920 bis 1930 kamen eine Reihe neuer Regelungen im Brandschutzgesetz zur Geltung.
1923 verfügte der Minister des Inneren die Verpflichtung, dass die Gemeinden die Kosten für die Organisation einer Feuerwehr selbst zu tragen haben. 1925 wurde festgelegt, dass Beiträge für den Kreisfeuerwehrverband vom Kreis getragen werden. Weitere Neuregelungen waren unteranderem bestehender Versicherungsschutz für den Feuerwehrmann bei der Dienstdurchführung, die Wasserversorgung und die Hydranten sind durch die Feuerwehren zu unterhalten.
Jegliche Politik sollte von den Feuerwehren ferngehalten werden, zudem kam es zu einer Verbindung des Feuerwehrwesens mit dem Krankentransportwesen. Vier Jahre später, am 01.01.1929, umfasste der Kreisverband 24 Wehren mit 1409 aktiven Kameraden, 12 Motorspritzen, 43 Saug- und Druckspritzen und insgesamt 9875 Meter Druckschläuche. In dieser Zeit wurde die Bekleidungsordnung noch vom Kreis beeinflusst.

 

5- jähriges Bestehen der der Freiwilligen Feuerwehr

Das erste größere Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr wurde am 15./16. Juni 1929 gefeiert und der erste Festappell fand anlässlich des 23. Kreisfeuerwehrverbandtages statt.
Am Samstag dem 15. Juni, dem ersten Tag der Feierlichkeiten, fand man sich bei Uhlig Rudolf zur Delegiertentagung des Kreisfeuerwehrverbandes ein. Dort erstattete man den Jahresbericht in Anwesenheit der Ehrengäste Landrat Röhring und Herrn Thron von der Feuersozietät ab. Am Abend veranstaltete man einen Kommerz im festlich geschmückten Saal von Müller mit reichhaltigem Kulturprogramm.
Ein Feuerwehrliederbuch aus dem Jahre 1926 bekundet die Sangeslust der Großthiemiger Wehr.
Am Sonntagmorgen wurden die Feiernden um 5.00 Uhr von einer durch das Dorf ziehenden Kapelle geweckt. Kurz vor 9.00 Uhr traf man sich zum Festgottesdienst in der Kirche. Am Nachmittag simulierte man einen Brandangriff und einen Mopedunfall an der Schule. Dies demonstrierte das gute Zusammenwirken der Feuerwehr und der Sanitätskolonne
Schraden / Hirschfeld. Später folgte ein Festumzug durch den Ort bis zur Tribüne auf dem Festplatz. In der nachfolgenden Festansprache wurde die Grundsatzung der Veranstaltung nochmals betont.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.