Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Großthiemig

 

1946 – 1961

 

Die ersten Gesetze

Aus den Nachkriegsjahren ist nur sehr wenig bekannt. Am 01.03.1949 wurde die gesamte Technik an den Löschgruppenführer Stange Richard übergeben.
Am 18. Januar 1956 wurde das Gesetz zum Schutz vor Brandgefahren und die erste Durchführbestimmung zu diesem Gesetz beschlossen. In der Präambel dieses Gesetzes heißt es unteranderem: “Der Brandschutz ist ein wichtiger Teil der staatlichen Maßnahmen, die der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dienen”. Sie beinhaltet weiterhin die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehren und den Aufbau des Vorbeugenden Brandschutzes.
Im Zuge dessen wurden Brandschutzbeauftragte für einzelne Strassen benannt. Dies waren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Die Ausbildung erfolgte durch den Kreis. Zur Organisation der Arbeit der Feuerwehr bei größeren Einsätzen wurden Wirkungsbereiche gebildet. Wirkungsbereichleiter unseres Bereiches war der Kamerad Helmut Beger.
In den nachfolgenden Jahren hat die Wehr einen Tragkraftspritzenanhänger (TSA) mit Holzaufbau erhalten.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.