Logo Grüne Eiche GroßthiemigInformationen, Nachrichten und Spielberichte zur SG “Grüne Eiche” Großthiemig

 

Die Sportgemeinschaft “Grüne Eiche” Großthiemig gliedert sich in 5 Abteilungen:

weiterlesen…

Spielbericht: SG Grüne Eiche Großthiemig – TSV Schlieben 2:3 (2:0)

SG Grüne Eiche GroßthiemigDie Großthiemiger begannen furios und hatten in den ersten Minuten des Spieles gleich mehrere Chancen zu Führung gegen den zweiten der Liga. Besonders bei Standards strahlte der Gastgeber immer wieder Gefahr aus, aber im Abschluß haderten die „Eiche-Kicker“ mit ihren Chancen. Die Gäste suchten über schnelle Konter ihren Torschützen vom Dienst, Eddy Goßlau der jedoch in seinem Aktionsradius von Alexander Miller bestens in Schach gehalten wurde. Nach einer Unordnung in der Großthiemiger Hintermannschaft hatte der TSV urplötzlich die Gelegenheit zur Führung aber der Schuß ging überhastet über das Tor.

Dann endlich der hoch verdiente Jubelschrei beim Gastgeber als Krzysztow Zielinski eine Unsicherheit bei den Gästen nutzt. Der Aufsteiger spielte nun abgeklärt gegen einen verunsicherten Favoriten. Bezeichnend dafür war auch die Entstehung des zweiten Treffers, als der TSV den Ball nicht wegbekam, setzte Martin Heise nach und legte ab auf den Führungsschützen, der zögerte nicht lange und traf aus Nahdistanz zum 2:0 was Bestand bis zur Halbzeit hatte.

Seinen dritten Treffer hätte Krzysztow Zielinski direkt nach Wideranpfiff eigentlich machen müssen, als er allein vorm Schliebener Keeper auftauchte aber knapp verzog. Die Gäste versuchten nun die drohende Niederlage abzuwenden und erhöhten den Druck, wofür sie mit viel Glück belohnt wurden als ein Torschuß unhaltbar abgefälscht wurde. Mit diesem Treffer war wohl die volle Konzentration beim Gastgeber wie weggeblasen, denn innerhalb von sieben Minuten drehten die Gäste das Spiel und eine der bis dahin besten Leistung der Mannschaft um Trainer Peter Bernd war nichts mehr wert, so sehr er sich auch bemühte die Spieler aus dieser Phase wach zu rütteln. Eine Direktabnahme nach einem Freistoß durch Nico Zachert konnte aus spitzen Winkel genutzt werden und zwei Minuten später wurde Robert Dehne auf der rechten Seite allein gelassen, im ersten Anlauf scheiterte er noch am Großthiemiger Torwart, David Ziegenbalg aber im Nachschuß traf er dann unhaltbar. Unfassbar dieser Blackout für die vielen zahlreichen Zuschauer, aber der Titelaspirant zeigte in dieser Phase warum man zur Zeit auf Platz zwei der Tabelle steht. Trotz sichtlich nachlassender Kondition beim Platzherren fing man sich wieder und erspielte sich wieder eigene Möglichkeiten. Bei einer der wohl Aussichtsreichsten Chance auf den Ausgleich kam der unglückliche Pfiff des Referees dazwischen, als er bei einem Überzahlangriff die Vorteilsauslegung falsch deutete. Der nachträglich gegebene Freistoß aus 20 Metern ging übers Tor. Ansonsten konnte man dem Schiedsrichtergespann eine ordentliche Leistung bescheinigen. In den Schlussminuten warf die SG nun alles nach vorn und fast hätte der eingewechselte Michael Richter mit seinem ersten Ballkontakt den Ausgleich erzielt, aber der Ball ging kapp über die Latte. Aber auch der TSV hatte auf Grund der sich nun bietenden Räume die Gelegenheit den Sack zu zumachen, scheiterte aber auch. Martin Heise hatte dann die letzte große Chance als er in der Nachspielzeit am Tor vorbei köpfte. Auf Grund der Chancenverteilung sicherlich ein glücklicher Sieg, aber eine gelungene Revanche für die Gäste, denn im Hinspiel war es eben genau anders herum.

 

Torschützen: 28. Min  1:0 Zielinski, Krzysztow
37. Min  2:0 Zielinski, Krzysztow
52. Min  2:1 Zachert, Nico
54. Min  2:2 Unger, Tobias
58. Min. 2:3 Dehne Robert

Zuschauer: 110

Schiedsrichter: Thiele Mathias (Friedersdorf)

 

 

A.Gündel

Spielbericht: SG Grüne Eiche Großthiemig – ESV Lok Falkenberg 1:0 (0:0)

SG Grüne Eiche GroßthiemigDie Großthiemiger wollten sich natürlich für die 7:0 Klatsche aus dem Hinspiel revanchieren, das dies nicht leicht würde war schon die Anfangsminuten ersichtlich, denn die Gäste spielten einen erfrischenden Offensivfußball trotz kühler Temperaturen. Immer wieder zwang man die Großthiemiger zu Fehlern im eigenen Aufbauspiel und konterte gefährlich. Nach einer viertel Stunde konnte man von einem glücklichen Spielstand aus Grüne Eiche Sicht sprechen. Fast wäre aber in der 18 Minute der Führungstreffer für die Heimelf gefallen als nach Ecke der Ball von der Torlinie des ESV gekratzt wurde. Zu Ende der ersten Hälfte gab es dann Großchancen auf beiden Seiten aber im  Abschluß hatten beide Teams so ihre Probleme.

 

Wie umgewandelt agierte der Aufsteiger in der zweiten Hälfte und erspielte sich nun selbst Großchancen, als Michael Ziegenbalg scharf nach innen flankte lenkte ein ESV Spieler den Ball fast in eigene Tor. Anschließend scheiterte Krysztow Zielinski frei vorm Torwart nur kapp, aber eine Minute später traf er dann doch zur umjubelten Führung. Auch die Folgezeit bestimmte der Gastgeber, der ESV- Keeper stand nun im Mittelpunkt des Geschehens und vereitelte gute Einschußmöglichkeiten. Ab der 75. Minute erholten sich die Falkenberger wieder von der Großthiemiger Offensive aber die Abschlußschwäche in einigen aussichtsreichen Situationen ließ wie zu Beginn zu wünschen übrig. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung und kämpferischen Einstellung in der zweiten Hälfte geht der Sieg nicht ganz unverdient an den Gastgeber, wobei es nach der ersten Hälfte auch anders ausgehen konnte, trotzdem sahen die durchgefroren Zuschauer eine ansprechende Kreisligapartie auf einem gut präparierten Platz.

 

Torschützen: 54. Min  1:0 Zielinski, Krzysztow

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Wünsch Pierre (Bad Liebenwerda)

Pokal der „Zweeten“ geht nach Dresden

Lausitzer Rundschau

Mit dem Dresdner SC hat sich der Favorit den Sieg beim Turnier der Knappenreserve gesichert. Ohne Punktverlust sicherten sich die Elbestädter den Staffelsieg in Gruppe A.

 

Durch ein 3:0 im letzten Gruppenspiel gegen die SFC-Reserve konnte sich Brieske ebenfalls für das Halbfinale qualifizieren. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft der DJK Wittichenau sicher durch. Durch den hohen Sieg gegen Eintracht Lauchhammer konnte das Team sogar noch den Staffelsieg erreichen und den VfB Krieschow überflügeln.

 

In den Halbfinals waren beide Spiele sehr spannend. Dresden konnte schnell in Führung gehen, doch Krieschow verkürzte immer wieder. Zum Ende der Partie zogen die Sachsen aber auf 5:3 davon und verwandelten den Vorsprung zum Sieg. Durch die Vorrunde hieß der Favorit in der zweiten Partie eigentlich Wittichenau, doch Brieske setzte mit einer kämpferischen Leistung alles dagegen und wurde am Ende belohnt.

Den Vergleich um Platz 3 entschied der VfB Krieschow sicher für sich. Tolle Spielzüge, sehenswerte Tore und Hallenfußball wie auf dem Reißbrett zelebrierte der Dresdner SC im Finale. Schnell führten die Sachsen mit 4:0, ehe der Anschlusstreffer fiel. Von diesem Treffer zeigte sich der Dresdner SC wenig geschockt. Bis zum 7:1 wurde der Vorsprung ausgebaut, ehe noch das zweite Tor für die Knappenreserve fiel. Insgesamt war es ein spielerisch sehenswertes Turnier mit vielen Treffern.

 

Bemerkenswert sind noch die zwei Schiedsrichter Manfred Koall und Udo Horn, die bei einem fairen Hallenturnier mit ihren Entscheidungen ein ums andere Mal für Unverständnis unter den Spielern, Betreuern und Zuschauern sorgten.

 

Die Ergebnisse:

Großthiemig – Brieske 1:2, SFC – Dresden 0:1, Krieschow – Eintracht Lauchhammer 2:1, Wittichenau -Hörlitz 1:0, Großthiemig – SFC 3:0, Brieske – Dresden 2:3, Krieschow – Wittichenau 2:2, Lauchhammer – Hörlitz 5:0, Großthiemig – Dresden 2:8, Brieske – SFC 3:0, Krieschow – Hörlitz 6:2, Lauchhammer – Wittichenau 2:8

 

Halbfinale:

Dresden – Krieschow 5:3,

Brieske – Wittichenau 2:1

 

Spiel um Platz 3:

Krieschow – Wittichenau 6:2

 

Finale:

Dresden – Brieske 7:2

 

M. Kloss

Lausitzer Rundschau

Eintracht Lauchhammer verteidigt den Pokal

Lausitzer Rundschau

Kürzlich hatte der SV Eintracht Ortrand wieder zu seinem traditionellen Fußball-Hallenturnier in die Pulsnitzhalle eingeladen. Mit der optimalen Ausbeute von zwölf Punkten konnte der momentane Zweite der Kreisliga aus Lauchhammer den Titel des Vorjahres souverän verteidigen.

Die Eintracht musste dabei lediglich zwei Gegentreffer einstecken. Auf den weiteren Podestplätzen folgten die Gastgeber sowie die Mannschaft vom Sportverein Blau-Weiß Lindenau.

 

Mike Hühne traf am meisten

 

Bester Torschütze des Turniers wurde Mike Hühne vom Siegerteam, der sieben Mal ins Schwarze traf und gleichzeitig auch als bester Spieler geehrt wurde. Die Auszeichnung als bester Torwart nahm Michael Raack aus Ortrand in Empfang.

 

Die Ergebnisse:

Bernsdorf – Großthiemig 3:1, Lauchhammer – Lindenau 6:1, Ortrand – Bernsdorf 6:0, Großthiemig – Lauchhammer 1:4, Lindenau – Ortrand 2:2, Bernsdorf – Lauchhammer 0:8, Großthiemig – Lindenau 4:7, Lauchhammer – Ortrand 4:0, Lindenau – Bernsdorf 7:4, Ortrand – Großthiemig 8:1

 

Die Tabelle:

1. Eintracht Lauchhammer

(22:2 Tore, 12 Punkte)

2. Eintracht Ortrand

(16:7 Tore, 7 Punkte)

3. Blau-Weiß Lindenau

(17:16 Tore, 7 Punkte)

4. SV Bernsdorf

(7:22 Tore, 3 Punkte)

5. Grüne Eiche Großthiemig

(7:22 Tore, 0 Punkte)

 

 

Vor einem begeisterten Publikum fand in Hosena das alljährliche Vereinsturnier im Hallenfußball statt. Wie immer war es eine hochklassige Veranstaltung der Blau-Gelben, bei der vor allem die Torhüter mit klasse Paraden auf sich aufmerksam machten. Bester Torschütze wurde Karsten Jurisch (Alte Herren) mit vier Treffern.

 

Als bester Spieler erhielt Martin Herrn von der U 25 einen attraktiven Pokal, ebenso wie Jan Kusmagk von den ehemaligen Hosenaer Aktiven als bester Torwart.

 

Ball rollt Sonntag wieder

 

Bereits am 9. Januar rollt in der Sporthalle Hosena erneut das runde Leder. Am Vormittag treffen sich die Damen und am Nachmittag die Herren zu ihren Hallenturnieren.

 

Abschlusstabelle:

1. Hosena Ü 25 12 Punkte

2. Hosena U 25 7 Punkte

3. Ehemalige Aktive 6 Punkte

4. Alte Herren 4 Punkte

5. II. Männer 0 Punkte

 

Henry Streubel/hys1

Lausitzer Rundschau

Gastgebersieg beim Karpfenkegeln in Großthiemig

Holger Trobisch aus Großthiemig heißt der diesjährige Sieger beim Karpfenkegeln der Grünen Eiche. Bereits nach wenigen Durchgängen setzte er die Bestmarke von 38 Holz (5 Kugeln in die Vollen) und ließ danach nichts mehr anbrennen. Auch wenn die Konkurrenz bis auf ein Holz heran kam reichte das Ergebnis bis zum Schluß.

Daran konnten auch die eifrigen Lindenauer, Großkmehlener, Frauwalder und Großthiemiger Kegelfreunde nichts mehr ändern. Den 2. Platz belegte Manfred Noack  aus Großkmehlen mit 37 Holz.

Als große Überraschung darf man wohl den 3.Platz bezeichnen, denn Regina Gerlach aus Lindenau zeigte den Männern, daß man die Frauen auch beim Kegeln nicht unterschätzen sollte. Alle drei durften sich neben ihrem Silvesterfisch auch zusätzlich über ein Preisgeld freuen, was von Margit’s Einkaufquelle aus Großthiemig in diesem Jahr gesponsort wurde.
Die nächsten Wettkämpfer erhielten bis zum Platz 10 ebenfalls noch einen frisch geschlachteten Fisch von Dietmar Kunze und Werner Schober übergeben.

Das an diesem Abend keiner leer nach Hause ging, dafür wurde auch gesorgte, denn als Trostpreis gab es noch eine Fischbüchse.

 

Ein Dankeschön geht noch einmal an die Organisatoren der Kegelabteilung, die auch die letzte Sportveranstaltung des Jahres 2010 für die SG Grüne Eiche Großthiemig bestens vorbereitet und durchgeführt haben.

Alles Gute für das Jahr 2011 wünscht die SG Grüne Eiche Großthiemig allen Mitgliedern, Sponsoren und treuen Anhängern.

Karpfenkegeln 2010

Karpfenkegeln 2010
Klicken für Details

Fußball Kreisliga Elbe-Elster 2010/11 (Herren)

… lade Wettbewerb …

Fußball Kreisliga Elbe-Elster 2011/12 (Herren)

… lade Wettbewerb …

Sportgemeinschaft “Grüne Eiche” Großthiemig

Die Sportgemeinschaft “Grüne Eiche” Großthiemig gliedert sich in 5 Abteilungen:

 

Fußball

 

Abteilungsleiter: Mirko Ott (mirko.ott@arcor.de)
Jugendleiter: David Ziegenbalk (Arni_DZ@web.de)

 

Saison 2010/ 2011
1. Männermannschaft:

Trainer: Peter Bernd  (h.b.-peter@web.de)

 

Freizeitfußballer:

Jürgen Schuster  034353 60328
Heiko Imhof  (heikoimhof@gmx.de)

 

Die Herrenfußball-Mannschaft spielt in der Saison 2011/2012 in der Kreisliga Elbe-Elster.

Hier gehts zu den aktuellen Ergebnissen und der Tabelle der Kreisliga Elbe-Elster.

 

Nachwuchsfußball:

JSG Schradenland (Verantwortlichkeit SG Grüne Eiche Großthiemig)

 

F1 Junioren

Mirko Ott (mirko.ott@arcor.de)
Günther Hermann (gus.hermann@gmx.de)

 

E2 Junioren

Andreas Pulwer  (diana.pulwer@web.de)
Jörg Dörschel     0173 8865757

 

C- Junioren

Heiko Imhof (heikoimhof@gmx.de)

 


Laufen

 

Kontakt:
Karlheinz Gründlich (karlheinzgruendlich@web.de)

 


Tischtennis

Die Großthiemiger Mannschaften spielen derzeit in den folgenden Ligen:

1. Herrenmannschaft —  2. Landesliga Süd (Statistik)

2. Herrenmannschaft —  1. Landesklasse Elbe-Elster (Statistik)

 

Kontakt:
Matthias Reinisch
M.R2606@gmx.de

 


Kegeln

 

Kontakt:

Siegfried Linge  (slingelinge@web.de)

 

 

Aerobic

 

Kontakt:

Annett Koßmann (blankaundannett@arcor.de)

 

 

Saison 2010/ 2011
Männerfußball: 1. Männermannschaft  Trainer Peter Bernd  h.b.-peter@web.de
                       Freizeitfußballer   Jürgen Schuster  034353 60328
                                                  Heiko Imhof        heikoimhof@gmx.de