Logo Grüne Eiche GroßthiemigInformationen, Nachrichten und Spielberichte zur SG “Grüne Eiche” Großthiemig

 

Die Sportgemeinschaft “Grüne Eiche” Großthiemig gliedert sich in 5 Abteilungen:

weiterlesen…

Rückzug aus der Kreisliga

SG Grüne Eiche GroßthiemigNach langem Überlegen haben wir, die SG Grüne Eiche Großthiemig, uns entschlossen, uns in der nächsten Saison 2012/13 aus der Kreisliga zurück zu ziehen.

Wir sind der Meinung schon jetzt unseren Entschluss bekannt zu geben, damit der Endspurt in der Kreisliga offen gestaltet werden kann.

Vorstand SG Grüne Eiche Großthiemig

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – ESV Lok Falkenberg

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig : ESV Lok Falkenberg 0:3 (0:2)

Die Gäste begannen druckvoll das Spiel und hatten spielerische und optische Vorteile, jedoch klare Chancen blieben Mangelware. In der 17. Minute mußte sich dann Torhüter David Ziegenbalg richtig lang machen und klärte vor einem ESV Spieler. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen weites gehend im Mittelfeld ab. Martin Heiße verzog in der 30. Minute aus guter Position und kurz darauf dann die Gästeführung als man einen riesen Abwehr- Schnitzer eiskalte verwandelte. Auch beim zweiten Treffer kurz vor der Pause gab es große Schützenhilfe vom Großthiemiger Torwart der einen harmlosen Schuß ins eigene Tor lenkte.
In der zweiten Hälfte bestimmte zwar Großthiemig das Geschehen aber vorm Tor der Falkenberger  war wenig zählbares zu verzeichnen und wenn es mal gefährlich wurde fehlte der konzentrierte Abschluß, so in der 70. Minute als man frei vorm Tor den Ball übers Gehäuse schlug. In den Schlußminuten versuchten die Gastgeber noch mal alles und fingen sich dabei noch den dritten Treffer ein. In einer insgesamt schwachen Partie zeigten sich die Gäste als abgeklärtes Team und entführten nicht zu unrecht alle Punkte aus Großthiemig.

35. Min. 0:1 Enigk, Rocco
40. Min. 0:2 Müller, Guido
87. Min. 0:3 Born, Toni

Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Pommerhans Christian (Senftenberg)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – SV Aufbau Oppelhain

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – SV Aufbau Oppelhain 2:5 (2:1)

Die Gäste gingen bereits nach 7. Minuten in per Elfmeter in Führung, was ihnen für den weiteren Spielverlauf Sicherheit gab. Beide Teams waren sehr offensiv ausgerichtet und es gab zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Aus einem Gewühl gelang dem Gastgeber der Ausgleich welcher bis dahin nicht ganz unverdient war. Als Oppelhain kurz vor der Pause ein dicke Gelegenheit ausließ, machte es Großthiemig im Gegenzug besser, mit einem satten Schuß aus 20. Metern ließ man dem Gästekeeper keine Chance.
Nach der Pause machten die Aufbau- Kicker einen frischeren Eindruck und ließ Ball und Gegner laufen, der Gastgeber versuchte meist mit langen Bällen vors Gehäuse zu kommen, aber Martin Heiße war oft auf sich allein gestellt. Grüne Eiche hatte nun deutlich mehr Probleme mit dem einen Tag Spielpause als Oppelhain, denn Kräfte und Konzentration sanken zunehmend und der SV konnte diese Überlegenheit nun auch in Tore ummünzen. Nach dem Ausgleich riskierte der Platzbesitzer vielleicht zuviel und warf alles nach vorn und dabei wurde man  noch dreimal ausgekontert. Da es lange Zeit eine offen Partie war ist der Endstand um ein zwei Tore vielleicht zu hoch aber der Sieg der Gäste geht insgesamt  in Ordnung.

–> Video vom Spiel

16. Min. 0:1 Maleis, Peter (Foulelfmeter)
24. Min. 1:1 Walasek, Marek
44. Min. 2:1 Kasparek, Rafal
67. Min. 2:2 Schröter, Max
85. Min. 2:3Lippold, Michael
89. Min. 2:4 Schulze, Tobias
90+1Min. 2:5 Poser, Tobias
 
Zuschauer: 75
Schiedsrichter: Schulz Michael (Kirchhain)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – Blau Gelb Sonnewalde

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – Blau Gelb Sonnewalde 1:1 (0:0)

Gleich zu Beginn hatten beide Teams jeweils eine Großchance zur frühen Führung aber beide Torhüter parierten großartig. Die Gäste kamen mit zunehmender Spielzeit besser in die Partie aber vorm Tor fehlte dann der entscheidende Pass oder David Ziegenbalg im Großthiemiger Tor vereitelte mit guten Paraden die Gästeführung.
Der Gastgeber erholte sich wieder vom Sonnewalder Druck und hatte nun selbst wieder dicke Gelegenheiten den ersten Treffer zu erzielen, aber die Null blieb stehen und so ging es dann auch in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie mit zunächst wenig Chancen vor den Toren, erst als Rafal Kasparek nach einer Ecke am schnellste schaltete und den Ball aus dem Gewühl ins Tor beförderte kam wieder Bewegung ins Spiel. Großthiemig nutzte nun geschickt die sich bietenden Räume zum kontern, jedoch verpasste man nach einer Vielzahl von Großchancen den Sack zu zu machen und dies sollte sich in der letzten Sekunde des Spiels rächen. Unerklärlich war jedoch für viele, warum der gut agierende Schiedsrichter trotz angezeigter 3 Minuten noch eine Minute dran hängte und in dieser Schlußminute auf den Elfmeterpunkt zeigte. Die Gäste nutzten diese Chance und erzielten den Ausgleich der übers gesamte Spiel betrachtet einen gerechten Endstand darstellt.

70. Min. 1:0 Kasparek, Rafal
90+4. Min. 1:1 König Patrick (Foulelfmeter)  
 
Zuschauer: 80
Schiedsrichter: Benjamin Buttstädt(Senftenberg)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – TSV Schlieben

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – TSV Schlieben 2:0 (0:0)

Eine anspruchsvolle und faire Partie bekamen die Zuschauer im letzten Spiel des Jahres zu sehen und keiner hatte nach dem Spiel sein Kommen bereut. Die Gäste gingen gleich zu Beginn ein höllisches Tempo und setzten den Gastgeber gehörig unter Druck, der im Spielaufbau viele leichtfertige Fehler beging und damit sich selbst in Gefahr brachte. Nach einer Großchance des TSV hatte die Großthiemiger den ersten „Riesen” als der Torwart schon ausgespielt war aber der Winkel dann doch zu spitz war. Schlieben machte weiter Druck aber am Großthiemiger Torwart war kein Vorbeikommem, denn David Ziegenbalg bot eine Klassepartie. Die Gäste hatte sehr viel in der ersten Hälfte investiert wurden jedoch nicht belohnt, denn eine Führung wäre nicht unverdient gewesen.
Zur Pause gingen einige Großthiemiger schon auf dem Zahnfleisch und man war gespannt wie man konditionell das durchhalten will, aber es kam alles anders, denn wie ausgewechselt machte nun der Platzbesitzer Druck und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Die Gäste mussten nun dem Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen und kamen nur noch selten aus der eigenen Hälfte. Abgeklärt nutzte Martin Heiße dann eine Unsicherheit und schoß zur nun verdienten Führung ein und kurz darauf wurde er im Strafraum gefoult. Der fällige Elfmeter wurde sicher durch Krzystof Zielinski verwandelt. Anschließend gab es weitere gute Gelegenheiten die Führung auszubauen aber auch der Schiebener Keeper präsentierte sich in Höchstform. Zwar stemmten sich die Gäste gegen die drohende Niederlage aber im Abschluß war man zu harmlos. Auf Grund einer grandiosen zweiten Hälfte geht der Sieg in Ordnung und damit Überwintern die Großthiemiger auf einem guten 4. Tabellenplatz. Kompliment auch an das Schiedsrichterkollektiv die mit der fair geführten Partie nie Probleme hatten.

63. Min. 1:0 Heiße Martin
66. Min. 2:0 Zielinski, Krzystof (Foulelfmeter)

Zuschauer: 75
Schiedsrichter: Werner Gerd (Finsterwalde)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – SV Blau Weiss Möglenz

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – SV Blau Weiss Möglenz 7:1 (3:0)

Gleich beim ersten Angriff der Gäste musste David Ziegenbalg im Großthiemiger Tor alles zeigen um die erste Großchance zu verhindern. Danach bestimmten die Gastgeber die Partie und Fidek Rafal verschaffte mit seinen zwei Treffern der Grünen Eiche etwas Luft. Als man bei den wenigen Angriffen der Gäste sehr leichtfertig zu Werke ging hatte man vor der Pause Glück, als wieder nach einer Glanztat des Großtiemiger Torwarts die Möglenzer den Ball an die Latte jagten, wenige Minuten später wurde der dritte Treffer für die Platzbesitzer perfekt gemacht.
In der zweiten Hälfte ging das Toreschießen munter weiter aber auch der Ehrentreffer für die Gäste gelang nach schöner Einzelleistung. Zwar bemühte sich der Aufsteiger eine hohe Niederlage zu verhindern aber im Abschluß zeigten die Großthiemiger hohe Effektivität. Selbst der eingewechselte Mirko Redlich konnte sich mit einem schönen Schuß aus 16 Metern in die Torschützenliste eintragen. Fidek Rafal begann den Torreigen und schloß ihn auch in der 86. Minute mit dem siebten Treffer ab. Sicherlich geht der Sieg in Ordnung aber um ein oder zwei Tore vielleicht zu hoch, denn die Möglenzer kämpften bis zum Schluß und waren ein fairer Gegner.

8. Min. 1:0 Fidek, Rafal
26. Min. 2:0 Fidek, Rafal
35. Min. 3:0 Guzla Gubert
54. Min. 4:0 Zielinski, Krzystof
62. Min. 4:1 Teichert Jens
72. Min. 5:1 Zielinski, Krzystof
85. Min. 6:1 Redlich Mirko
86. Min. 7:1 Fidek, Rafal

Zuschauer: 55
Schiedsrichter: Kirbis Michael (Kostebrau)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – VfB Herzberg

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – VfB Herzberg 2:5 (2:3)

Mit einem sehenswerten Freistoßtor durch Rafal Fidek erwischte der Gastgeber einen Auftakt nach Maß. Die Anfangsphase bestimmten die Hausherren gegen die favorisierten Gäste. Leider konnten die klaren Chancen nicht genutzt werden und der VfB fand immer besser in die Partie. Mit drei Standardsituationen drehten die Kreisstädter innerhalb von zehn Minuten das Spiel und zeigten wie effektiv gespielt wird und die Großthiemiger Hintermannschaft machte bei den Treffern auch keine gute Figur. Der in letzter Zeit glücklose Martin Heiße schien auch in dieser Partie nicht zu alten Tugenden zurück finden, denn er hatte mehrere hochkarätige Möglichkeiten das Ergebnis zu verbessern aber so ist es nun eben wenn es nicht läuft. Wichtig war, das Fidek Rafal kurz vor der Pause noch den Anschlusstreffer erzielte und damit wieder Hoffnung schöpfte.
Wieder mit einer Großchance begann die zweite Hälfte als man in Überzahl auf den Herzberger Torwart lief und die Kugel nicht ins Tor bekam. Ein Black out des Großthiemiger Torwarts ermöglichte dann den alten Abstand wieder, als er einen Rückpass auf nahm und der fällige Freistoß aus 11 Metern  im Tor landete. Eine Gelb Rote Karte gegen die Gastgeber  ließ dann die Hoffnung auf eine Pokalsensation endgültig schwinden, zwar bemühten sich die Großthiemiger aber Herzberg spielte sicher und clever die Partie zu Ende und konnte mit einem weiteren Tor noch das Ergebnis verbessern. Die mangelnde Chancenverwertung zeigte sich auch noch in den Schlussminuten deutlich, wo man sogenannte 100%ige leichtfertig vergab. Sicherlich war an diesem Tag mehr drin für den Kreisligisten aber am Ende geht der Sieg für Herzberg in Ordnung die einfach mit ihrer spielerischen Sicherheit zu überzeugen wussten.

2. Min. 1:0 Fidek, Rafal
26. Min. 1:1 Christoph, David
32. Min. 1:2 Christoph, David
36. Min. 1:3 Lehmann, Frank
43. Min. 2:3 Fidek, Rafal
59. Min. 2:4 Brezinsky, Tomas
82. Min. 2:4 Brezinsky, Tomas

Zuschauer: 170
Schiedsrichter: Werner, Gerd (Finsterwalde)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – SV Blau Gelb Sorno

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – SV Blau Gelb Sorno 4:0 (0:0)

Von Beginn an dominierte der Gastgeber diese Partie gegen ein sehr tief stehende Gästeelf. Nach 4 Minuten konnte der Sornoer Keeper den Ball nach einem Freistoß mit einer Glanzparade gerade noch um den Pfosten lenken. Erstes Achtungssignal der Blau Gelben war in der 18 Minute zu verzeichnen als ein Freistoß nur knapp vorbei ging. Mit viel Herzblut verteidigten die Gäste ihren Strafraum und die SG hatte trotz Überlegenheit so seine Mühe Chancen heraus zu spielen. Bis zur Pause hatte Martin Heiße noch zwei Großchancen aber zum einen scheiterte er am Torwart der Gäste und zum anderen kam er bei einer Hereingabe einen Tick zu spät.
Als sich Sorno nach der Pause doch mal offensiv zeigte wurde der Ball abgefangen und Krzystof Zilienski nutzte eine mustergültige Flanke zur verdienten Führung. Nun lösten die Gäste ihr Bollwerk etwas aber die zaghaften Angriffe wurden von der gut organisierten Abwehr der Großthiemiger abgefangen. Den sich nun bietenden Platz nutzten die Hausherren in der Folgezeit geschickt und konnten diese Überlegenheit nun auch in Tore ummünzen auch wenn beim dritten Treffer die Gäste tüchtig mit halfen. Mit einem sehenswerten vierten Treffer durch Fidek Rafal ging die doch etwas einseitige Partie dann zu Ende. Zum Schluß ein hoch verdienter Sieg des Platzbesitzers in einer fairen Partie, welche vom Schiedsrichter sicher geleitet wurde.

54. Min. 1:0 Zielinski, Krzystof
73. Min. 2:0 Fidek, Rafal
75. Min. 3:0 Walther, Christoph (Eigentor)
81. Min. 4:0 Fidek, Rafal

Zuschauer: 85
Schiedsrichter: Pommerhans, Christian (Großkoschen)

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – VfB Hohenleipisch

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – VfB Hohenleipisch II 2:4 (1:1)

Eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten entwickelt sich von Anfang an. Die Gäste begann spieltechnisch sicher mussten sich aber auch nach 7. Minuten bei ihrem Torwart bedanken der eine klare Einschußmöglichkeit verhinderte aber auch Torwartersatz Martin Heiße rettete im Gegenzug für Großthiemig. Ein Pressschlag wenig später sprang Guido Naumann ans Knie und der Ball lag im eigenen Tor aber Krzystof Zieleinski egalisierte die Führung kurz darauf mit einer herrlichen Einzelleistung. Nach der Pause erhöhte der Gastgeber den Druck aber die zahlreichen Chancen blieben wie zuletzt ungenutzt, so auch in der 60. Minute als erneut Krzytof Zielinski allein auf VfB- Tor lief aber scheiterte und im direkten  Konter  Michael Roigk zur Führung traf. Der Gastgeber konnte nach Ecke per Kopf wieder ausgleichen und ein Lattenfreistoß von Sven Brunn wäre fast die Führung gewesen. Vielleicht hätten sich die Großthiemiger mit dem einen Punkt zufrieden geben sollen und diesen in den Schlussminuten zu sichern, aber man wollte den Dreier und lief dabei ins offene Messer der Gäste, die abgeklärt ihre Chancen zum etwas glücklichen Sieg nutzten.

23. Min. 0:1 Naumann, Guido (Eigentor)
25. Min. 1:1 Zielinski, Krzystof
60. Min. 1:2 Roigk, Michael
71. Min. 2:2 Zielinski, Krzystof
86. Min. 2:3 Roigk, Michael
90. Min. 2:4 Werner Stefan

Zuschauer: 75
Schiedsrichter: Wünsch Pierre (Bad Liebenwerda)

AGündel

Spielbericht SG Grüne Eiche Großthiemig – SV Lok Uebigau

SG Grüne Eiche GroßthiemigSG Grüne Eiche Großthiemig – SV Lok Uebigau 2:3 (1:2)

Ein Auftakt nach Maß für den Platzbesitzer als Krystow Zielinski  nach nur 6. Minuten allen entwischte und zur Führung des Platzbesitzers traf. Kurz darauf die selbe Situation nur dieses mal foulte der Lok Keeper den Stürmer und sah dafür Rot, der anschließende Freistoß blieb in der Mauer hängen. Die Gäste profitierten dann von einem Schnitzer des Großthiemiger Keepers der nicht sein besten Tag hatte und erzielten den Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff ging die Lokelf dann sogar in Führung und zeigte wie kämpferisch man in Unterzahl zu Werke geht.
In der zweiten Hälfte kam dann auch noch das Pech beim Gastgeber hinzu, gleich 6 mal traf man Pfosten oder Latte und hatte weitere Großchancen die man leichtfertig vergab. Allein Tobias Moses hätte mit einem Treffer seine hervorragende Leistung krönen können aber im Abschluß fehlte dann das gewissen Glück. Mit einem Elfmeter erzielte der Gastgeber zwar noch den Ausgleich aber in den Schlussminuten verschenkte man den einen Punkt nach einer desolaten Abwehrleistung noch. Auf Grund einer kämpferischen Leistung ein verdienter Sieg für die Gäste und der Gastgeber trauert wieder mal seine vergeben Chancen nach die eigentlich für mehrere Spielentscheidungen gereicht hätten.

6. Min. 1:0 Zielinski, Krzystof
34. Min. 1:1 Janischewski, Tim
45. Min. 1:2 Bommel, Rene
83. Min. 2:2 Zielinski, Krzystof (Foulelfmeter)
90. Min. 2:3 Hecht, Kevin

Zuschauer: 90
Schiedsrichter: Peschel, Sebastian (Friedersdorf)

AGündel