Ein Tag bei den Bienen

Ein Tag bei den Bienen kommt nicht oft vor und ein wenig Angst hatten wir alle. Unsere Praktikantin Vanessa Weis ermöglichte uns einen Besuch beim Imker. Am 04.06. 2014 machten wir uns auf den Weg zu den Imkern Torsten Weis und Dirk Dietrich.
Die beiden erwarteten uns, mit einem Schaukasten voller Bienen. In dem konnten wir genau sehen, wie die Bienen arbeiten und den Honig lagern. Nach genauem Betrachten sah man, die mit Honig gefüllten Waben. Von dem leckeren Honig durften wir natürlich alle kosten.
Außerdem betrachteten wir ein im Garten stehendes Bienenhaus, mit viel Respekt und genügendem Abstand. Die Imker zeigten uns ihre Schutzkleidung, besonders interessant war der Insektenschutzhelm. Wir probierten ihn alle auf, etwas unheimlich war es schon darunter.
Nochmals vielen Dank den Imkern, für diesen abenteuerlichen Tag bei den Bienen.

Die Kinder der Kita „Sonnenschein“ Großthiemig

joomplu:3009

„Muh, muh, muh – so ruft im Stall die Kuh“

… heißt es in einer alten Volksweise, die unsere Krippenkinder seit einigen Tagen singen können. Doch wie das Muhen wirklich klingt, wie die Kühe aussehen, was sie fressen und wie sie riechen – das konnten wir hautnah in der Milchviehanlage der Güterverwaltung Großthiemig erleben.

Am Donnerstag, dem 5. Juni gingen wir gleich nach dem Frühstück auf Wanderschaft in Richtung Kuhstall. Vorbei am Pferd und am Storch, der gerade seine Jungen fütterte, lag es schon in der Luft, dass wir auf dem richtigen Weg waren.

Im Kuhstall angekommen, begrüßten uns die Kühe mit kräftigem Muhen. Einige wurden gerade gemolken und wir staunten über die großen Eimer voller Milch. Und doch fühlten wir uns in der Nähe der großen Kühe etwas unbehaglich. Um so mehr gefielen uns dann die Kälbchen, denen wir beim Tränken zusehen konnten. Das Kleinste war erst heute morgen geboren worden! Und obwohl es erst ein paar Stunden auf der Welt war, konnte es schon stehen. Neugierig waren die Kälbchen – genauso wie die Kinder. Manche ließen sich sogar streicheln. Und wer sich traute, konnte die Kälbchen am Finger saugen lassen. Die Zeit verging viel zu schnell, doch wir kommen bestimmt wieder! Denn dieser besondere Vormittag ist inzwischen zur beliebten Tradition für unsere Kita geworden.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Frau Schuster und Herrn Kluge, die sich Zeit für uns genommen und uns alles gezeigt haben. Mit viel Geduld und Freundlichkeit haben sie über so manche anfängliche Ängstlichkeit hinweg geholfen. Wir freuen uns schon auf das nächste mal!

Die „Krabbelkäfer” & Erzieherinnen der Kita „Sonnenschein” Großthiemig

joomplu:3007

joomplu:3008

Kita „Sonnenschein“ feiert Premiere

Zum ersten Mal feierte die Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Großthiemig den Mutter- und Vatertag in der Gaststätte „Zur Linde“. Für diesen besonderen Anlass hatten die Erzieherinnen und Kinder im Vorfeld verschiedene Lieder, Gedichte und Tänze gelernt und einstudiert.
Voller Stolz präsentierten die Kinder  am 14.05.2014 ihren Eltern und Geschwistern, was sie in den letzten Wochen immer wieder geprobt hatten.
Mehr als eine Stunde führten die Kinder ein wundervolles Programm auf, welches sehr gut bei den Eltern ankam und eines der Highlights des Kita-Jahres war.

joomplu:3006

Hortfasching in Plessa

Am 21.02.2014 fuhren die Hortkinder der Kita Sonnenschein, wie jedes Jahr, zum Kinderfasching nach Plessa. Im Hort wurden alle Kinder passend zu ihren Kostümen geschminkt und schon aufgeregt und voller Vorfreude von zwei Muttis abgeholt.
Der Nachwuchs des Karnevalvereins Plessa präsentierte den Kindern ein schönes Programm. Alle staunten und waren begeistert. Danach waren verschiedene Wettspiele und Tanz nach schöner Musik angesagt. Auch einen Pfannkuchen gab es wieder für alle.
Gegen 18 Uhr fuhren alle froh gelaunt nach Hause und waren sich einig, es war ein toller Faschingsnachmittag.
Bedanken möchten wir uns bei Frau Menge, die uns begleitet hat, bei Frau Scherbel sowie bei Frau Berger.

Horterzieherin Renate Linge

Eine große Überraschung für die KiTa

Am 5. März überraschte uns Frau Kunze mit einem tollen Blumenstrauß und einem Scheck.

Die Kinder der Kita Sonnenschein hatten bei „real“ 1000,- Euro gewonnen. Die Freude war natürlich riesengroß und alle überlegen nun, welche Wünsche wir uns damit erfüllen wollen. Mit Sicherheit wird ein Teil in unseren Spielplatz investiert!

Danke an den „real – Markt“ in Niederau, der uns den Gewinn überreichte.

KiTa “Sonnenschein”

Prinzessin, Cowboy, Indianer… alles war dabei!!!

Am Rosenmontag wurde in der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Großthiemig der traditionelle Fasching gefeiert.

Schon früh am Morgen kamen alle geschminkt und mit den schönsten Kostümen in die Einrichtung. Zum Auftakt unseres Festes haben sich alle mit einem ausgiebigen Frühstück gestärkt. Die Party wurde mit der großen Polonaise durch das ganze Gebäude eröffnet. Beim Kreisspiel „Wer als … gekommen ist“ konnte Groß und Klein sein ausgewähltes Kostüm zur Schau stellen. Es wurde reichlich gespielt, getanzt und am großen Faschingsbuffet genascht und leckere Bowle getrunken.

Alle Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ bedanken sich ganz herzlich bei den Großthiemigern für die vielen Zampergaben.

joomplu:3005

Mit Dschingderassabum und bumbumbum…

… hieß es am 21.01. und am 22.01.2014 der Kita „Sonnenschein“ Großthiemig.
Trotz der Minusgrade wurde keine Straße vergessen. Die Bewohner öffneten ihre Türen und beschenkten die Kinder reichlich.
Wir möchten uns recht herzlich, für die vielen Süßigkeiten und Geldspenden bedanken.
Am 03. März 2014 werden wir unseren Fasching in der Kita feiern und uns die vielen schönen Sachen schmecken lassen.

joomplu:3003

joomplu:3004

Zu Besuch bei Hexe Henriette

Am 5. November war es wieder einmal soweit. Die Kinder der Zuckertütengruppe und die Mäuschengruppe der Kita „Sonnenschein“ fuhren mit dem Bus nach Senftenberg in das Schloss.

Dort erwarteten „Die Hexe Henriette und die Köchin Suppengrün“ die Kinder schon zu einer Schlossführung. Viel Wissenswertes über Garten, Kräuter, Ernährung und gesundheitsvorbeugende Maßnahmen lernten die Kinder dabei.

Bei dem gemeinsamen Märchenspiel „Frau Holle“ konnten die Kinder und die Leiterin der Kita mitwirken. Dabei freundeten sich die Kinder und die Hexe etwas näher an.

Zum Ausklang gab es Pfannkuchen und Hexenpunsch.

Zu Besuch bei Hexe Henriette

KiTa-Gebührenerhöhung soll bei nächster GVS beschlossen werden

Nachdem sich die KiTa-Gebühren in den letzten 8 Jahren nicht verändert haben, planen alle 4 Schradenland-Gemeinden derzeit eine Anpassung der Gebühren ab 2014. Ursprünglich waren hier jeweils bis zu 50% Erhöhung geplant. Nach umfangreicher Kritik der Eltern stellten die Gemeinden in der vergangenen Amtsausschuss-Sitzung am 10.10.2013 niedrigere, teilweise gestufte Modelle vor. Jedoch stiessen auch diese Modelle aufgrund ihrer Höhe auf wenig Verständnis bei den zahlreichen anwesenden Eltern.

Nach mehr als 1-stündigem Meinungsaustausch zwischen den Mitgliedern des Ausschusses und den anwesenden Eltern und Gästen sowie mehreren alternativen Vorschlägen zur Reduzierung der finanziellen Belastung der Gemeinden einigte man sich darauf, folgenden Vorschlag zur Abstimmung bzw. zum Beschluß in die Gemeindevertretungen zu geben:
Anhebung der KiTa-Gebühren um 10% in 2014, Prüfung weiterer Anhebungen der KiTa-Gebühren in den Folgejahren.

Einzig Großthiemig äußerte Bedenken. Da hier die Kosten pro betreutem Kind im Vergleich zu den 3 anderen KiTa’s im Amt Schradenland nahezu doppelt so hoch sind, sei eine deutlich stärkere Anhebung der Gebühren notwendig.

Über die ab 2014 in der KiTa “Sonnenschein” gültigen Gebühren soll nun abschließend am Donnerstag, 24.10.2013 ab 19:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeindevertretung beraten werden.
Die Gemeindevertretersitzung ist öffentlich, somit kann jeder Interessierte teilnehmen und ggf. seine Meinung einbringen.

So ein Affentheater

Am 17.September 2013 bekam die Kita „Sonnenschein“ in Großthiemig Besuch vom Kasper. Dieser musste mit viel List einen bösen Zauberer besiegen um die schöne Prinzessin zu retten.

Am Ende der Aufführung hatten die Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte die Gelegenheit einen echten Affen zu bestaunen und zu streicheln. Nicht nur die Kinder waren aufgeregt bei diesem seltenen Besuch, auch die Pädagoginnen haben den kleinen Affen mit großen Augen bewundert und mit viel Wissbegierde einiges über den kleinen Affen namens Mogli erfahren.

Wir bedanken uns für dieses einzigartige Kasperletheater und hoffen, dass uns Mogli und seine Freunde noch einmal besuchen kommen. 

joomplu:3000

joomplu:3001